[Infografik] Die Anatomie einer perfekten E-Mail-Marketing-Vorlage

E-Mail-Marketing ist ein guter Weg, um eine Beziehung mit Ihren Kunden aufzubauen. Es ist außerdem ein nützliches Tool, um Vertrauen zu schaffen, wiederkehrende Geschäfte zu machen und auf die Marke aufmerksam zu machen.

Und während sich E-Mail-Marketing simpel anhört, sollte man im Hinterkopf behalten, dass Ihre Mails schnell verloren gehen können, zwischen den E-Mails, mit denen die Posteingänge Ihrer Kunden täglich bombardiert werden.

Wie geben Sie Ihrer E-Mail also den nötigen Pfiff, um sich von der Masse abzuheben?

Wir haben einen kleinen Leitfaden erstellt, der auf diversen Studien beruht, um Ihnen dabei zu helfen, das Beste aus Ihrer nächsten E-Mail-Marketing-Kampagne herauszuholen und sicherzustellen, dass diese die Posteingänge Ihrer Leser erreicht.

Bevor wir aber über die einzelnen Punkte sprechen, haben wir hier die wichtigsten Bereiche einer E-Mail-Marketing-Vorlage in der unten stehenden Infografik für Sie zusammengestellt.

email marketing template infographic e1431503492523 [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

Infografik-Quellen: Econsultancy, Adestra, Experian und MarketingSherpa.

Die perfekte E-Mail-Marketing-Vorlage

Schauen wir uns also einmal die einzelnen Schritte an, um die perfekte E-Mail-Marketing-Vorlage erstellen zu können.

1. Der Betreff

Wie oft klicken Sie auf “löschen” oder “Spam”, wenn Sie einen langweiligen Betreff gelesen haben, ohne ein 2. Mal darüber nachzudenken?

Ihre Kampagne steht und fällt mit der Betreffzeile. Die Empfänger wählen, allein basierend auf der Betreffzeile, ob sie Ihre E-Mail öffnen oder ignorieren wollen. Hier finden Sie einige Best-Practice-Tipps, um eine ansprechende Betreffzeile zu erstellen:

  • Der Absender: Machen Sie deutlich, wer der Absender der E-Mail ist – halten Sie sich hier an die Unternehmensvorgaben.
  • Seien Sie nicht zu clever: Spitzfindige und ungewöhnliche Stile sind ein wachsender Trend bei digitalem Marketing, aber zu clever oder zu anmaßend zu sein, kann abschreckend sein. Wählen Sie eine Tonart, die zu Ihrem Unternehmen passt und lassen Sie die Betreffzeile natürlich wirken.
  • Denken Sie, wie Ihre Leser: Was würde Sie, als Leser, ansprechen? Welche E-Mails lesen Sie regelmäßig und welche ignorieren Sie? Forschen Sie etwas nach und versuchen Sie Ihre Betreffzeile einmal ganz objektiv zu betrachten.
  • Länge der Betreffzeile: Belassen Sie es bei 50 Zeichen oder weniger – vermitteln Sie Ihren Kunden einen schnellen und ausdrucksstarken Eindruck darüber, was sie erwartet. Nutzen Sie die Möglichkeit zur Personalisierung, denn personalisierte Betreffzeilen können die Öffnungsrate auf 15-18% steigern, wenn Sie einfach nur den Namen des Empfängers nutzen!

personalization subject lines [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

2. Der Inhalt

Sie haben nun die Aufmerksamkeit Ihrer Leser und sie haben Ihre E-Mail geöffnet; toll gemacht!

Aber, was spricht sie innerlich noch mehr an?

Sie haben nicht viel Zeit, um die Aufmerksamkeit aufrecht zu halten und darum muss der Inhalt Ihrer E-Mail ganz klar sein, relevant und vor allem: interessant!

Authentische Ansprache

Eine authentische Ansprache ist entscheidend für eine E-Mail-Marketing-Kampagne und sicherlich möchten Sie auch, dass die Art und Weise, wie Sie mit Ihren Lesern kommunizieren, die Kultur und Ethik Ihrer Marke widerspiegelt.

Wenn Ihr Unternehmen eine große Gesellschaft mit einer ernsthaften Message ist, dann sollten Sie dies durch die Nutzung einer etwas formelleren Ansprache reflektieren. Gleiches gilt, wenn Ihr Unternehmen beispielsweise eine etwas entspanntere Unternehmenskultur verfolgt. Dann kann Ihre Ansprache ruhig etwas lockerer und verspielter sein.

Einfache Einführung und Versprechen

Ihre Leser werden wissen wollen, warum Sie ihnen schreiben – und zwar sofort.

Bringen Sie es mit einer einfachen Einführung auf den Punkt – Indem Sie erklären, was Sie anbieten und wie und warum dies von Wert für Ihre Leser ist. Seien Sie überzeugend und vermeiden Sie unklare Aussagen.

Bevor Sie mit dem Schreiben anfangen, schauen Sie sich einmal das Branding Ihres Unternehmens an und den Stil, um sicherzugehen, dass Ihre E-Mail zu dem übrigen Unternehmensmarketing und der übrigen Kommunikation passt. Wenn Sie erst noch einen Leitfaden für sich erstellen möchten, dann schauen Sie sich einmal diese Tipps an:

  • Beginnen Sie mit der Einführung: Packen Sie die wichtigsten Informationen in die erste oder die ersten zwei Zeilen.
  • Kurze Sätze: Stellen Sie sicher, dass Ihre Sätze leicht zu lesen sind und vermeiden Sie Umgangssprache.
  • Nutzen Sie Leerzeilen: Vermeiden Sie große Textblöcke und versuchen Sie pro Absatz 2-3 Zeilen zu schreiben.

Bedeutungsvoller und maßgeschneiderter Inhalt

Erstellen Sie den Inhalt Ihrer E-Mail mit Bedacht und denken Sie daran, dass das Hauptziel Ihrer Marketingkampagne darin besteht, sicher zu stellen, dass der Inhalt zu Ihren Zielen passt. Wenn Sie mit dieser Kampagne den Verkauf vorantreiben möchten, dann wollen Sie Ihre Leser nicht mit einem langen Monolog zur Firmenhistorie langweilen, unabhängig davon, für wie wichtig Sie dies halten.

Bedenken Sie, dass eine E-Mail, die nicht relevant für den Leser ist, von 60% der Empfänger gelöscht und von 23% als Spam markiert wird.

In der Tat ist irrelevanter Inhalt genau der Grund, warum sich Leser von Ihren E-Mails abmelden.

why subscribers unsubscribe from email marketing [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

3. Sichtbare Kontaktinformationen und Abmeldelink

Es gibt nichts, was mehr frustriert, als eine E-Mail, die keine Kontaktinformationen enthält und die Möglichkeit, sich abzumelden. Ihre Leser haben vielleicht Rückfragen oder möchten sich abmelden. Stellen Sie also sicher, dass diese Informationen entweder klar und deutlich am Anfang oder am Ende Ihrer E-Mail-Vorlage zu finden sind.

Und wenn Sie den Empfängern außerdem die Möglichkeit bieten, sich vom Empfang dieser E-Mails abzumelden, dann hilft Ihnen dies, Ihre Empfängerliste aufzuräumen, so dass Sie nur noch die anschreiben, die Interesse haben.

4. Handlungsaufforderung (Call-To-Action / CTA)

Ein Call-To-Action (CTA) ist eine Aufforderung oder eine Reihe von Aufforderungen, die Ihre Leser ermutigen sollen, eine bestimmte Handlung auszuführen. Es kann etwas so simples sein, wie ein Klick von der E-Mail auf Ihre Webseite.

Was auch immer Sie entscheiden, was Ihr CTA sein soll, er muss zunächst einmal sichtbar gemacht werden.

CTAs sind oft das dominante Element in einer E-Mail und in der Regel finden Sie diese in einer Box mit Text, einem Button und einem Bild.

Denken Sie genau über Ihren Text nach und nutzen Sie Stilmittel, wie Fettschrift oder eine andere Schriftart, damit sich dieser Bereich vom Rest der E-Mail abhebt. Nutzen Sie den Button, um klar anzuzeigen, was zu tun ist, wie beispielsweise ‘Jetzt Whitepaper herunterladen’ oder ‘Anmeldung zum Webinar’.

Denken Sie über die Anzahl der CTAs nach, denn ein Test von Whirlpool hat gezeigt, dass eine Reduktion der CTA-Anzahl in einer E-Mail (siehe unten stehendes Beispiel) von 4 auf 1 eine 42% höhere Klickrate aufwies.

fewer ctas increase ctr email marketing [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

5. Möglichkeit der Verbreitung in sozialen Medien

Machen Sie es Ihren Lesen leicht, Ihre E-Mail an Freunde weiterzuleiten, Ihre Inhalte auf Facebook oder Twitter zu teilen und über Ihren Blog informiert zu bleiben, indem Sie Buttons in Ihre E-Mail mit aufnehmen, mit denen Ihre Inhalte geteilt werden können.

Nicht alle Ihre Leser werden auf Ihre E-Mail reagieren, aber vielleicht kennen sie jemanden, der es tun wird. Ein Beispiel: Econsultancy hat herausgefunden, dass E-Mails, die nur einen einzigen Button zum Teilen enthielten, eine 30% höhere Klickrate aufwiesen, als E-Mails, die keine einzigen Link enthielten, um Inhalte zu teilen (siehe unten):

email ctr for social sharing options 2 [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

6. Design

Das Design Ihrer E-Mail ist ebenso wichtig, wie der Inhalt. Sie haben vielleicht kein Designerteam im Haus, aber Tools für E-Mail-Marketing-Kampagnen können Ihnen dabei helfen, ganz leicht schöne und ansprechende E-Mail-Vorlagen zu erstellen.

Hier sind ein paar Dinge, die Sie bedenken sollten, wenn Sie Ihre E-Mail-Vorlage erstellen:

  • Klares und konstantes Branding: Damit Ihre Leser Sie erkennen und direkt mit Ihrer Marke in Verbindung bringen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Design ganz klar und deutlich den Unternehmensrichtlinien entspricht. Fügen Sie Ihr Logo hinzu und bleiben Sie im Farbschema Ihres Unternehmens.
  • Aufgeräumtes Design: Klare Designs sind ansprechender, als unaufgeräumte und Ihre Inhalte sollten strukturiert sein, so dass man Ihnen leicht folgen kann.
  • Optimierung für mobile Endgeräte: Denken Sie über die Plattform oder das Endgerät nach, welches Ihre Leser wahrscheinlich nutzen werden, um Ihre E-Mails zu lesen und stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mails dafür optimiert wurden, denn 56% der Smartphone-Nutzer machen mindestens einen Kauf nachdem Sie mobil eine Werbe-E-Mail erhalten haben.

In der unten stehenden Grafik von  Email Barometer sehen Sie den Unterschied in der E-Mail-Marketing-Performance, wenn die E-Mail-Marketing-Vorlagen für mobile Endgeräte ausgelegt wurden:

results from email optimization [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

Fazit

Eine Sache ist da noch: Bevor Sie auf “Senden” klicken, schauen Sie sich Ihre E-Mail von Betreff bis Fußzeile an und fragen Sie sich selbst:

  • Ist meine Betreffzeile ansprechend?
  • Habe ich Icons hinzugefügt, mit denen man Inhalte in den sozialen Medien teilen kann?
  • Ist mein Design aufgeräumt?
  • Können sich meine Leser abmelden, wenn sie möchten?
  • Ist mein Inhalt für alle Endgeräte optimiert?

Gehen Sie jeden Punkt durch und schauen Sie genau, ob Sie keine Tippfehler haben oder irgend etwas, das einfach nicht richtig aussieht. Sie sollten Ihre E-Mail vorher auch einmal auf verschiedenen Geräten testen und schauen, ob dort alles so ausschaut, wie es soll.

Wenn die E-Mail gut aussieht und Sie zufrieden damit sind, dann können Sie auf “Senden” klicken und sich zurücklehnen; wohl wissend, dass Ihre E-Mail-Marketing-Kampagne ein Erfolg sein wird!

Was halten Sie von der Infografik für E-Mail-Marketing-Vorlagen? Werden Sie diese Tipps nutzen, wenn Sie Ihre nächste E-Mail-Kampagne versenden?

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

P.S. Wenn Sie dies nicht schon getan haben, dann teilen Sie diese Infografik, indem Sie die Buttons unten benutzen.

P.P.S. Laden Sie sich doch unseren kostenlosen Leitfaden herunter. Er enthält 7 E-Mail-Vorlagen, die jedes Unternehmen braucht

vorlagen banner 400x184 [Infografik] Die Anatomie einer perfekten E Mail Marketing Vorlage

Steven MacDonald

About Steven MacDonald

Steven ist ein Online-Marketer mit Sitz in Tallinn, Estland. Steven hat mehr als 10 Jahre Erfahrung im Bereich Online-Marketing und er liebt es, Erfolgsgeschichten zu schreiben. Nehmen Sie Kontakt mit Steven über LinkedIn oder Twitter auf.

No comments yet... Be the first to leave a reply!