SuperOffice passt vom Umfang her genau zu dem, was wir tun.
Frank Lebert, Geschäftsführer, Deutsche Leichtathletik Marketing GmbH

Die Herausforderung

Mehr als 30 Millionen Deutsche interessieren sich für Leichtathletik, darunter allein schon mehr als 22 Millionen aktive Läufer.

Der DLV ist der nationale Spitzensportfachverband für Leichtathletik in der Bundesrepublik. Er ist Mitglied im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) im Europäischen Leichtathletik-Verband (European Athletics - EA) und im Internationalen Leichtathletik-Verband (International Association of Athletics Federations - IAAF).

Untergliedert in 20 Landesfachverbände mit ca. 8.000 Vereinen, vertritt der DLV die Interessen von knapp einer Million organisierter Leichtathleten im Spitzen-, Breiten- und Freizeitsport. Er zählt damit zu den fünf mitgliederstärksten Sportverbänden in Deutschland.

Zu den Aufgaben gehören neben der Förderung der sportlichen Eliten, die Deutschland bei Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen vertreten, auch die Förderung des Breitensports und der Jugend. Darüber hinaus richtet der DLV jährlich ca. 25 nationale und internationale Meisterschaften aus.

Über allem steht das Ziel, die sportlichen Eliten zu fördern und die Menschen zu einem gesunden und aktiven Lebensstil zu motivieren – und zwar von Anfang an. Daher arbeitet der DLV auch eng mit Schulen zusammen und legt besonderen Augenmerk auf der Förderung von Kindern- und Jugendlichen.

Als gemeinnütziger Verband, finanziert sich der DLV zu einem großen Teil durch Sponsoren und Partner. Im Rahmen dessen kooperiert man mit Wirtschaftspartnern, die gut zum Verband und seinen Zielen passen. Hier kommt die Deutsche Leichtathletik Marketing GmbH (DLM) ins Spiel.

Die DLM ist Inhaber aller Werbe- und Lizenzrechte des Deutschen Leichtathletik-Verbandes e.V. zum Zwecke der Vermarktung und ist ferner Veranstalter von DLV-Events. Neben klassischen Sponsoring-Angeboten mit garantierten TV-Zeiten im Rahmen großer Events, entwickelt die DLM ganzheitliche und kundenspezifische Marketing- und Kommunikationskonzepte für die olympische Kernsportart Leichtathletik.

Die Deutsche Leichtathletik Marketing GmbH  ist demnach verantwortlich für die Akquise und die Umsetzung unterschiedlichster Kooperationen sowie für das Merchandising des DLV. Alle Aktivitäten erfolgen dabei stets in enger Abstimmung mit dem Verband.


Über seine Beteiligungen an der DLM Run Media betreibt sie zudem die Plattformen Laufen.de sowie das Startplatzportal Mynextfinish.com. Darüber hinaus ist sie Mitinhaber der innovativen „Urban Trail“ Laufserie in Deutschland.

Wir schätzen vor allem die aufgeräumte Oberfläche und das einfache Handling von SuperOffice.
Frank Lebert, Geschäftsführer, Deutsche Leichtathletik Marketing GmbH

Die Lösung

In der Vergangenheit wurde bei der Deutschen Leichtathletik Marketing GmbH mit unterschiedlichen Insellösungen gearbeitet. Man arbeitete mit diversen Listen, Informationen lagen in E-Mail-Postfächern und es gab keinerlei gemeinsame Plattform auf deren Grundlage man gut zusammenarbeiten konnte.

„Es gab einfach sehr viele, nicht miteinander verbundene, Datentöpfe“, so Frank Lebert, Geschäftsführer der Deutschen Leichtathletik Marketing GmbH.

Es war eindeutig, dass es für den Erfolg notwendig ist, ein einheitliches System mit einer einheitlichen Datenbasis zu schaffen, in welchem man alle Aktivitäten dokumentieren und allen Mitarbeitern zugänglich machen kann.

Aufgrund der kundennahen Prozesse (Partner/Sponsoren, Athleten, Lieferanten) liegt der Schwerpunkt bei allen Aktivitäten der Deutschen Leichtathletik Marketing GmbH auf dem Kontakt- und Beziehungsmanagement, weshalb es auf der Hand lag, dass für diese Aufgabenstellung eine CRM-Lösung genau das Richtige war.

Im Frühjahr 2016 begann dann die Suche nach einer passenden Software und es wurden unterschiedliche Systeme am Markt angeschaut. Ganz entscheidend war dabei, dass es eine Cloud-Lösung sein und eine gewisse Marktreputation vorhanden sein sollte. Beziehungen sollten abgebildet werden können und auch die Möglichkeit gegeben sein, unterschiedliche Marketingaktionen mit dem System zu unterstützen, wie beispielsweise eine Kampagnen- und Eventplanung. Und so wurde man auf SuperOffice CRM aufmerksam. Frank Lebert, Geschäftsführer der Deutschen Leichtathletik GmbH sagt: „SuperOffice passt vom Umfang her genau zu dem, was wir tun.“

Der Erfolg

Heute arbeiten bei der Deutschen Leichtathletik Marketing GmbH alle Mitarbeiter mit SuperOffice. Man bewegt sich dabei sehr nah am Standard der Software und schätzt vor allem die aufgeräumte Oberfläche und das einfache Handling.

Allein die Tatsache, nun alle Daten an einem Ort zu haben und nicht mehr auf unterschiedliche Datenquellen zurückgreifen zu müssen, bedeutet für die Mitarbeiter bei allen Tätigkeiten eine enorme Zeitersparnis. Im Fokus stehen ganz klar die Vertriebs- und Marketingfunktionen.

In der Vergangenheit ließen sich aufgrund der Vielzahl von Datenquellen aktuelle Verkaufschancen (Sponsoringaktivitäten) nur schwer nachvollziehen, was unter anderem dazu führte, dass man keinen Überblick darüber hatte, wer gerade woran arbeitete und wie eine Verkaufschance zu bewerten war. Durch die Möglichkeit Verkäufe in SuperOffice abbilden zu können, ist man nun in der Lage, genaue Sales Forecasts zu erstellen und ein konsistentes Nachverfolgen zu gewährleisten. Die Mitarbeiter haben stets einen aktuellen Überblick über alle Verkaufschancen und jeder kann ganz genau sehen, wer bisher was gemacht hat. Dadurch wird eine Mehrfachbearbeitung vermieden und Zeit gespart.

Der Kundennutzen auf einen Blick

  • Zentrales Datenmanagement – alle Daten an einem Ort
    • Minimierung von Fehlerquellen
  • Transparentes Kontaktmanagement
  • Übersichtlicher Sales Forecast - Salespipeline
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Diverse, flexibel gestaltbare Auswertungs- und Reportingmöglichkeiten