SuperOffice ist auch 25 Jahre nach seiner Einführung noch immer die beste Option.
Robert Owens, Managing Director

Die Herausforderung

Kemo ist ein britisches Unternehmen für Präzisionsmechanik und -Herstellung, das seit 1965 Filter- und Signalkonditionierungsprobleme auf der ganzen Welt löst. Alle Produktdesign-, Entwicklungs- und Herstellungsbetriebe haben ihren Sitz in Großbritannien.

Vor fünfundzwanzig Jahren, bevor er zu Kemo kam, reiste Robert Owens häufig nach Übersee, was so viel Arbeitszeit verschlang, dass er nach einer Lösung suchte, die es ihm ermöglichen würde, weit entfernt zu arbeiten, lange bevor es zur üblichen Praxis wurde.

Er benötigte eine mobile E-Filing-Lösung, die Kontakte und Informationen enthielt und mit Word und Excel verknüpft war.

"Während meiner Reisen habe ich ein High-End-Computermagazin gekauft, in dem die fünf wichtigsten Kontaktmanagement-Softwaresysteme aufgelistet waren - und SuperOffice war dabei. Wir brauchten etwas zukunftsweisendes, da sich die Welt gerade veränderte. Auch Windows war dabei gerade den größten Teil der Welt zu erobern. Für uns war SuperOffice wie ein Cardex-Ablagesystem. SuperOffice war zu dieser Zeit das einzige System, welches mit Excel und Word verbunden war und so wurden wir zu den ersten Anwendern", erklärte Robert, der jetzt Direktor von Kemo ist.

Auf Reisen habe ich ein High-End-Computermagazin gekauft, in dem die fünf wichtigsten Kontaktmanagement-Softwaresysteme aufgelistet waren - und SuperOffice war dabei.
Robert Owens

Die Lösung

Nachdem Robert Owens eine SuperOffice-Lizenz für sich als Einzelperson gekauft hatte, übernahm das Unternehmen dies, für welches er arbeitete. 1997 wechselte er zu Kemo - ein kleines, aber sehr komplexes Unternehmen.

"SuperOffice wurde zur Plattform von Kemo. Innerhalb weniger Monate bemerkten meine Kollegen, wie SuperOffice Ihnen ihre Arbeit und ihr Leben erleichterte und wurden zu Fürsprechern des Systems.

"Wir wollen die Dinge so effizient wie möglich machen. Es war unsere effizienteste Option vor 25 Jahren und es ist immer noch gut - wir haben uns damit weiterentwickelt. Der technische Support von SuperOffice war hervorragend. Wir hatten keine Probleme - alles funktioniert ", kommentiert Robert Owens.

Der Erfolg

Obwohl sich seit 1997 viel verändert hat und Kemos Personalbestand von vier auf zwei gesunken ist, da keine Sekretäre mehr benötigt werden, ist sich Robert Owens der Rolle von SuperOffice sicher:

“Kurz gesagt, die Verbesserung der Effizienz bedeutet, dass wir beide entweder früh nach Hause gehen oder innerhalb derselben Arbeitszeiten mehr verdienen können."

"Zwei Personen können mit einer Arbeitslast umgehen, die früher vier Personen betraf - wir könnten sogar mehr produzieren. In vielerlei Hinsicht ist SuperOffice ein wesentlicher Teil davon, indem Prozesse vereinfacht und die Zeit für administrative Aufgaben verkürzt wird. Die Kunden- und Lieferantenadministration würde sonst viel mehr Zeit benötigen."

Robert Owens sagt auch, dass SuperOffice Kemo geholfen hat, ein anspruchsvolles Image aufrechtzuerhalten und die Menschen nehmen oft an, dass es ein viel größeres Unternehmen ist. Mit einem Kundenstamm, der bekannte Marken umfasst, die weltweit für Präzision oder Prestige bekannt sind, hat es Kemo dabei geholfen, neue Geschäfte anzuziehen.

"Unsere Kunden sind oft große Organisationen und wir sind kleine, sehr erfahrene Perfektionisten. Was bringt es, erstklassige Produkte anzubieten, wenn Sie dies nicht in der Präsentation Ihres Unternehmens darstellen?" sagt Robert Owens abschließend.

Kemo nutzt die Administrations-, E-Filing-, Planungs- und CRM-Tools von SuperOffice. Selbst nach vielen Jahren spart das Unternehmen damit sehr viel Arbeitszeit ein. 

 

Der Kundennutzen auf einen Blick

  • Verwaltungseffizienz seit 25 Jahren
  • War maßgeblich an der Verdopplung der Kapazität von Produktentwicklungs- und Fertigungsingenieuren beteiligt
  • Vereinfachte Prozesse
  • Verbesserte Markenpräsentation im gesamten Unternehmen
  • Gab einen guten Eindruck bei Kunden und Lieferanten
  • Zukunftsorientierte Entwicklung
  • Ausgezeichnete technische Unterstützung
  • Keine technischen Probleme

 

6.000 Kunden und es werden täglich mehr