SuperOffice ist ein wertvolles Navigationsinstrument für uns geworden.
Stefan Burscheid, Kaufmännischer Leiter und Mitglied der Geschäftsführung

Die Herausforderung

Die PrehKeyTec GmbH entwickelt und produziert maßgeschneiderte, hochwertige Tastaturen und Eingabesysteme. Produkte, die vor allem am Point-of-Sale und Point-of-Service eingesetzt werden. Die Systeme reduzieren die Komplexität der Eingabe und ermöglichen spürbare Zeitvorsprünge, z.B. im Handel, in der Industrie, an Flughäfen, bei Banken und Versicherungen.

Anfragen bekommt PrehKeyTec in der Regel über Systemintegratoren oder Distributoren, seltener auch direkt vom Endkunden. Da es sich sehr häufig um individuelle Produkte handelt, dauern  die Projekte von der Anfrage bis zur Vergabe und Lieferung durchaus mehrere Wochen oder Monate. Daher ist es den Mitarbeitern von PrehKeyTec ein besonderes Anliegen, während dieser Zeit stets einen guten Überblick über den aktuellen Projektstand und die laufende Korrespondenz zu haben. 

SuperOffice gibt mir Ruhe. Ich weiß was ich als Nächstes tun muss und, dass ich nichts vergessen kann.
Christoph Wolz, Senior Sales Manager

Die Lösung

In der Vergangenheit hatte man noch kein CRM-System im Einsatz.

Bevor es ein CRM-System bei PrehKeyTec gab, wurden Daten in Excel und in Outlook abgespeichert. Dies war eher suboptimal. Wenn man sich während eines Projekts fragte „Wo stehen wir heute?“, dann war es schwierig eine direkte und eindeutige Aussage zu erhalten.

Auf der Suche nach einem geeigneten System bediente PrehKeyTec sich der Recherche im Internet und wurde dort ganz bald auch auf SuperOffice CRM aufmerksam.

Der Erfolg

Die interessantesten CRM-Anbieter wurden eingeladen.

Ohne zunächst über Kosten oder Ähnliches zu sprechen, fragte man die Verkäufer nach ihrer persönlichen Einschätzung. Das neue CRM-System sollte schließlich vor allem auch ein System sein, welches gern genutzt wird. Daher war es sehr wichtig, dass es den Kollegen zusagte, die damit arbeiten sollten. Es war ganz entscheidend, dass die Mitarbeiter ihren persönlichen Nutzen in der Software sehen konnten. Die User sollten von Anfang an erkennen können, dass SuperOffice den Arbeitsalltag erleichtert.

SuperOffice hat von Anfang an am besten gefallen, da es sich durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit und Flexibilität auszeichnete. So können beispielsweise ganz einfach Felder anpasst und umbenannt werden. Somit ließ sich das System auch so weit an die Firmenkultur und internen Begrifflichkeiten anpassen, dass sich die Mitarbeiter problemlos darin wiederfinden und bewegen konnten.

Heute nutzen die User in SuperOffice vor allem die Verkaufschancen. Bei PrehKeyTec heißen diese „Opportunities“. Sie ermöglichen es, immer einen genauen Forecast vorliegen zu haben. Auch die Selektionen und die Dashboards spielen eine große Rolle, da man durch sie stets alle Informationen auf einen Blick hat und nichts mehr suchen muss. Stellt man sich jetzt die Frage „Wo stehen wir heute?“, dann bekommt man die Antwort mit nur wenigen Klicks aus dem System.

Außerdem begrüßt man die Integration mit MS Office Produkten sehr. „Für mich war es sehr wichtig, dass ich Angebote weiterhin in Word schreiben und als PDF versenden kann.“ sagt Christoph Wolz, Senior Sales Manager bei der PrehKeyTec GmbH.

Er fügt hinzu: „SuperOffice gibt mir Ruhe. Ich weiß was ich als Nächstes tun muss und, dass ich nichts vergessen kann.“


Der Kundennutzen auf einen Blick:

  • Stets aktueller Forecast
  • Benutzerfreundlichkeit
  • Tägliche Arbeitserleichterung
  • Anpassbarkeit an Firmenbegrifflichkeiten
  • Alle Informationen auf einen Blick

 

http://www.prehkeytec.com